Google Bewertungen und Erfahrungsberichte

Google Bewertungen und Erfahrungsberichte sind Kommentare mit einer Sternchen-Skala von 1-5, die Nutzer in Googles lokalem Branchenbuch hinterlassen können. Abgegeben und gesammelt werden die Erfahrungsberichte im Google Firmeneintrag eines Unternehmens. Sofern der Unternehmer seine Seite als Inhaber verwaltet, kann er auf diese Bewertungen antworten. Bewertungen können unter diesen Voraussetzungen als unangemessen gemeldet und entfernt werden. Das folgende Bild zeigt eine ordnungsgemäße Google Bewertung mit Antwort des Inhabers.

Das Bild zeigt eine Bewertung eines zufriedenen Kunden mit einer Antwort des Inhabers.

Bewertung eines zufriedenen Kunden. Darunter steht eine Antwort des Inhabers. Antworten kann der Inhaber über den kleinen Pfeil unterhalb des Erfahrungsberichtes. Als „unangemessen melden“ kann der Inhaber die Bewertungen über die kleine Fahne daneben (links).

Erfahrungsberichte und Stern-Bewertungen

Das Bild 2 zeigt, wie der Nutzer seine Bewertung vor dem Absenden sieht. Außerdem sehen Sie die Sterne, die der Kunde vergeben kann. Die Skala der Bewertungssterne in Worten:

  • 1 Stern = Richtig schlecht
  • 2 Sterne = Nicht so gut
  • 3 Sterne = Alles okay
  • 4 Sterne= Gut
  • 5 Sterne = Exzellent

Der Nutzer ist angehalten, einige Sätze über seine Erfahrung mit dem Unternehmen oder Geschäft zu schreiben. Google gibt Nutzern dazu diese Tipps, wie Erfahrungsberichte gehalten werden sollten. Google gibt außerdem Empfehlungen ab, wie Inhaber auf Erfahrungsberichte antworten sollten. Dazu lesen Sie auch mehr im Suchkraft-Ratgeber „Hilfe bei schlechten Google Bewertungen„. Die Google-Richtlinien für Erfahrungsberichte finden Sie außerdem hier.

erfahrungsbericht-erstellen

So sieht der Nutzer seine Google-Bewertung vor dem Absenden.

Der Kunde kann seine Bewertung auch im Nachhinein ändern und anpassen. Das funktioniert über den Knopf „Bericht bearbeiten“, den Sie im folgenden Bild sehen.

Google Erfahrungsbericht bearbeiten

Diese Ansicht erhalten Kunden, die Ihr Unternehmen bereits bewertet haben. Die Gesamtwertung zeigt außerdem den Durchschnitt aller Bewertungen. Mit dem Knopf „Bericht bearbeiten“ kann der Kunde seine Bewertung und seinen Bericht nachträglich ändern.

Google Bewertungen löschen lassen

Interview mit RA Kai Esther Schmidt

Lesen Sie hier unser Interview mit der Rechtsanwältin Kai Esther Schmidt zum rechtlichen Vorgehen bei negativen Bewertungen.

Sie können Google Bewertung als unangemessen melden. Navigieren Sie zu Ihrem Brancheneintrag über Google Maps oder die Google-Suche und wählen sie den unangemessenen Erfahrungsbericht aus. Neben der Bewertung erscheint ein kleines Fähnchen, wenn Sie mit der Maus drüber fahren. Klicken Sie das Fähnchen, um die Bewertung an Google zu melden und ihre Löschung vorzuschlagen. Die Erfolgschancen sind dann hoch, wenn der Inhalt der Bewertung diffamierend, unsachgemäß oder rufschädigend sind. Letztlich liegt es aber im Ermessen von Google, welche Bewertungen entfernt werden. Wenn Sie auf diesem Weg keinen Erfolg haben, können Sie abwägen, ob Sie einen Anwalt hinzuziehen möchten. Bitte beachten Sie aber, dass Suchkraft keine Rechtsberatung geben kann und wir auch keine Einschätzung abgeben, wann es Sinn macht, einen Anwalt mit der Löschung einer Bewertung zu beauftragen. In einem Interview haben wir die Rechtsanwältin Kai Esther Schmidt zum Verfahren beim anwaltlichen Vorgehen gegen negative Erfahrungsberichte und Bewertungen befragt.

Google Bewertungen kommentieren

Wer als Geschäftsinhaber auf Google Bewertungen antworten möchte, macht das über die Übersicht in Google My Business. Bitte beachten Sie: Nur als Inhaber eines bestätigten Firmeneintrags können Sie auf Erfahrungsberichte antworten.

    1. Melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an. Achten Sie dabei darauf, dass es sich um das Konto handelt, mit dem Sie sich als Inhaber Ihres Brancheneintrags bestätigt haben. Wenn Sie Ihren Brancheneintrag noch nicht als Inhaber bestätigt haben, können Sie das mit dieser Anleitung nachholen.
    2. Öffnen Sie Google My Business und klicken Sie oben auf Anmelden. Alternativ können Sie auch Google+ öffnen und in der linken Navigationsleiste „Seiten“ auswählen.
    3. Sofern Sie mehrere Einträge verwalten, erscheinen diese nun in der Übersicht. Klicken Sie beim gewünschten Eintrag auf „Seite verwalten“. Wenn Sie nur eine Seite verwalten, überspringen Sie diesen Schritt.
    4. Sie gelangen jetzt auf Ihr Google My Business Dashboard. Unterhalb Ihrer Firmendaten finden Sie den Menüpunkt „Bewertungen für mein Unternehmen“
    5. Wählen Sie „Bewertungen verwalten“ aus, um eine Übersicht aller Bewertungen aufzurufen.
    6. Klicken Sie unter dem gewünschten Erfahrungsbericht auf „Ansehen und Antworten“
    7. Geben Sie Ihre Antwort ein und klicken Sie auf „Senden“ – fertig. Beachten Sie die Nutzungsbedingungen und Inhaltsrichtlinien, die Sie mit Absenden Ihres Kommentars automatisch bestätigen. Ihre Antwort wird veröffentlicht und als „Antwort vom Inhaber“ unter dem Erfahrungsbericht angezeigt.

Richtiger Umgang mit Bewertungen

Mit etwas Übung fällt Ihnen die Verwaltung Ihrer Google Bewertungen bald leicht und die Schritte werden zur Routine. Achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Antworten als Inhaber keine provokativen oder attackierenden Kommentare einfließen lassen. Das würde auf andere Nutzer und potentielle Kunden abschreckend wirken. Beherzigen Sie die Tipps in diesen Ratgeber-Beitrag für den Umgang mit negativen Bewertungen. Antworten Sie außerdem ruhig auch auf positive Kommentare und zeigen Sie der Öffentlichkeit, dass Ihnen die Meinungen Ihrer Kunden am Herzen liegen.

4 Antworten
    • suchkraft
      suchkraft says:

      Hallo Herr Wagner,

      das ist leider eine unglückliche Co-Inzidenz. Gerade, als wir unseren Beitrag aktualisiert haben, hat Google die Einblendung lokaler Unternehmen in Google Maps komplett geändert.

      In Ihrem Fall verfahren Sie im Moment am besten so:

      1. Suchen Sie regulär in Google nach Ihrem Unternehmensnamen.
      2. Das erste Ergebnis ist Ihre Website. Darunter erscheint die Anzeige Ihrer Kundenbewertungen mit Sternchen. Klicken Sie auf den blauen Link.
      3. Es öffnet sich ein Fenster mit den Bewertungen Ihres Unternehmens.
      4. Fahren Sie mit dem Mauszeiger über die zu beanstandende Bewertung. Das Fähnchen-Symbol wird nun eingeblendet.
      5. Nach dem Klick auf das Symbol können Sie weiter so verfahren, wie im Beitrag geschrieben.

      Ich hoffe, der Tipp hilft Ihnen weiter. Andernfalls schicken Sie uns gerne einen Screenshot, auf dem deutlich wird, an welcher Stelle es nicht weiter geht, an kontakt [at] suchkraft.com

      Freundliche Grüße
      David-Elias Rosentritt

      Antworten
  1. Nguyen
    Nguyen says:

    Hallo Herr Rosentritt,
    Meine Business Information wird zwar unter den Begriff “ Vy-sagistin Nguyen“ angezeigt, aber leider gibt es keine Bewertungsmöglichkeit für Kunden. Wie kann ich es einstellen um eine Bewerungsoption möglich zu machen?
    Würde mich über Ihre Hilfe sehr freuen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Nguyen

    Antworten
    • David Rosentritt
      David Rosentritt says:

      Screenshot: Suche nach Vy-sagistin Nguyen in Google Maps Hallo Frau Nguyen, ich habe Ihnen ein en Screenshot angehängt, auf dem deutlich wird, wie Ihre Kunden am einfachsten Bewertungen hinterlassen können.
      Voraussetzung ist nur ein Google-Konto, in das sich der Kunde einloggt. Wer dann direkt in Google Maps nach Ihrem Unternehmensnamen sucht, erhält sofort die korrekte Einblendung. Per Klick auf „Schreiben Sie die erste Bewertung“ gelangt man zur Eingabemaske.

      Viele Grüße
      David-Elias Rosentritt

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.